Basenfasten im VitalHotel

Der Zusammenhang zwischen basischer Ernährung,  Krankheiten und dem Säure- Basen- Gleichgewicht ist wissenschaftlich längst belegt. Eine basenbetonte Ernährung wirkt prophylaktisch, bessert bereits bestehende Befindlichkeitsstörungen und Krankheiten und steigert darüber hinaus das Wohlbefinden.

Vorteile des Basenfastens:

  • Der Körper erhält ausreichend Mineralstoffe und Spurenelemente
  • Neigung zu Entzündungen ist gehemmt
  • Fließeigenschaften des Blutes und damit auch die Durchblutung aller Gewebe werden verbessert
  • Kreislauf und Herz werden durch Einsparung von Kochsalz entlastet
  • Bei Übergewicht kommt es auch ganz ohne Hungergefühl zu einer Gewichtsabnahme
  • Die Magenentleerung verzögert sich, Blutzucker und Insulinspiegel im Blut sind weit geringeren Schwankungen unterworfen und bleiben in Balance. Dadurch entsteht ein verlängertes Sättigungsgefühl, Heißhungergefühle treten nicht auf
  • Die Bakterienflora des Darmes wird positiv beeinflusst
  • Die Darmpassage wird aufgrund des hohen Ballaststoffgehaltes beschleunigt, krankmachende Inhaltsstoffe des Nahrungsbreis haben dadurch wesentlich kürzeren Kontakt mit der Darmwand
  • Altersbedingter Knochenabbau (Osteoporose) fällt geringer aus

Anreisetag am Abend
Entlastung mit gedünstetem Gemüse oder Gemüsesuppe, danach Darmreinigung mit Glaubersalz

1.Basenfastentag bis zu 21. Basenfastentage
Frühstück (07.00 Uhr – 10.00 Uhr) mit Obst
Mittagessen (12.00 Uhr – 14.00 Uhr) mit saisonalem Gemüse / Salat
Abendessen (18 Uhr) mit saisonalem Gemüse

Wichtig
Obst sollte immer nur vormittags zu sich genommen werden.  Rohes Gemüse / Salat nur bis 14.00 Uhr. Zwischendurch sollten Sie möglichst nichts essen. Notfalls – sollte doch ein Hungergefühl aufkommen – kann man ein paar Mandeln oder ungeschwefeltes Trockenobst essen. Trinken sollten Sie mindestens 2-3 Liter stilles Wasser, Kräutertees und ungesüßten Ingwertee.

AKTIV

WELLNESS

KULINARISCH

GEBURTSTAGS
ANGEBOT

GESUNDHEITS-
ARRANGEMENTS